Cookie Consent by PrivacyPolicies.com
EC überweist über 100.000 Euro nach Indien

Der Jugendverband „Entschieden für Christus“ (EC) konnte durch eine Sonder-Spendenaktion Anfang 2021 117.341,59 Euro für bedürftige Menschen nach Indien überweisen.

Der EC überweist über seine Sozial-Missionarische Abteilung regelmäßig Geld nach Indien. In diesem Jahr war die Not vor Ort besonders groß. Durch eine Sonder-Spendenkampagne, die „Nikolausaktion“, konnte der EC fast 40.000 Euro mehr überweisen als ohne die Aktion möglich gewesen wäre.

Ulrich Mang, Referent für Sozial-Missionarische Arbeit im EC, sagt: „Die Not in Indien unter den Verletzlichsten ist sehr groß und zeigt sich in Pandemiezeiten noch stärker als sonst. Mit unserer Aktion konnten wir Menschen Hoffnung schenken und akute Hilfe leisten.“ Er blicke „dankbar auf die Nikolausaktion zurück“ und zeigt sich begeistert über die Resonanz der zahlreichen Spenderinnen und Spender aus Deutschland.

Im Zeitraum von November 2020 bis Januar 2021 hatten Menschen aus Deutschland fast 40.000 Euro gespendet. Von dem Geld wurden Nahrungsmittel wie Reis und Gemüse gekauft, aber auch Hygieneartikel wie Seife. Die indischen Partner des EC-Verbandes packten aus diesen Waren mehr als 5.000 Pakete und verteilte diese an 5.136 Familien in 730 Dörfern in Indien. Insgesamt profitierten circa 15.000 Menschen in neun Bundesstaaten in Indien. Insgesamt 156 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beteiligten sich an der Aktion.

Ulrich Mang erklärt: „Aufgabe der Sozial-Missionarischen Arbeit in Indien ist es, den Ärmsten zu helfen und ihnen Hoffnung zu schenken.“
Dieses Ziel erreichte die Nikolausaktion, wie Reaktionen aus Indien zeigen:

„Durch diese Hilfe kann meine Familie zwei Monate lang überleben. Ich danke den Spenderinnen und Spendern.“

?