Manchmal spricht Gott wie ein leises Säuseln […]“ Statement zu: „Berufen – Glaubst du nicht? Bist du aber!“

Das Thema Berufung ist ein Thema, das viele Jugendliche und junge Erwachsene beschäftigt. In der letzten Ausgabe der Entschieden und auf Social Media gaben sechs von ihnen ein Statement ab, was Berufung für sie bedeutet. 

Manchmal spricht Gott wie ein leises Säuseln, manchmal wie tobender Donner. Manchmal begegnet er Menschen durch einen brennenden Dornenbusch, manchmal durch einen Traum in der Nacht. Und jedes Mal folgt auf die Begegnung mit Gott Veränderung. Nach meiner Bekehrung war es genauso. Nicht nur mein Verhalten und mein Charakter haben sich verändert, sondern auch meine Prioritäten haben sich neu geordnet. Vorher war ich in der Schulpolitik aktiv und habe viel Zeit mit Videospielen verbracht. Danach stand das Reich Gottes an der ersten Stelle. Der EC spielte eine prägende Rolle in meiner Bekehrung, hier habe ich mich wohl gefühlt, hier bin ich angekommen und für mich war klar: Hier will ich bleiben. Schnell habe ich mich in Freizeiten und Jugendkreise investiert. Innerhalb eines Jahres war ich im Leitungsteam unseres Landesverbands und durfte zusätzlich noch unseren Verband auf der Vertreterversammlung repräsentieren. „Steile Karriere“, „Raketenstart“ oder auch „Wunder Gottes“ waren Worte, die meine Laufbahn beschreiben. Nach einem Jahr hat mich ein guter Freund mal gefragt: Bist du denn dazu überhaupt berufen? 

Damit hat er mir ganz schön vor den Kopf gestoßen. Das habe ich mich ehrlich gesagt noch nie gefragt. Hat Gott mich wirklich dazu berufen oder war es nur mein Wille, den ich hier durchsetze? Ich begann zu zweifeln. Nie hat eine Stimme vom Himmel gesagt: Tim, geh ins Leitungsteam des EC Mecklenburg. Nie hat eine Eselin zu mir gesagt was Sache ist, nie kam ein Engel vorbei und hat mir verkündet, wie es weitergeht.  

Und dennoch, es fühlte sich irgendwie richtig an. Es hat meinen Glauben und mich gestärkt, wir haben im Leitungsteam Früchte gesehen, Gott hat gesegnet. Tief in mir war ich mir sicher. Ja ich bin berufen.  Gottes Ruf folgt keinem Schema F. In meinem Fall hat Gott mich durch Leute gerufen, die Potenzial in mir gesehen haben und durch eine tiefe Gewissheit: Hier gehöre ich hin.  

Tim Broßmann 

?