[beta]
Der ein oder andere Feinschliff wird noch ergänzt. Sei gespannt oder hilf uns mit: Was fehlt noch?
Wir nehmen Abschied
Ehemaliger EC-Bundesgeschäftsführer Walter Lohrey
Ehemaliger EC-Bundesgeschäftsführer Walter Lohrey

Wir trauern um unseren ehemaligen EC-Bundesgeschäftsführer Walter Lohrey, der am 6.1.2020 im Alter von 83 Jahren zu Gott heimgegangen ist.

Walter Lohrey wurde am 17. April 1936 in Nürnberg geboren. Dort kam er auch das erste Mal mit dem EC in Berührung, wuchs in die Mitarbeit hinein und entschied sich nach einer Ausbildung zum Bankkaufmann dazu, in den hauptamtlichen Dienst zu gehen.

Auch dort ließ ihn der EC nicht los. So war er zunächst ab 1964 für zehn Jahre als Bundeswart im Rheinisch-Westfälischen EC-Verband tätig, bevor er 1975 nach Kassel kam, um die Bundesgeschäftsführung zu übernehmen.

In die 21 Jahre seiner Tätigkeit in der EC-Zentrale fällt die Wiedervereinigung Deutschlands. Für den EC bedeutete das nicht nur die Zusammenführung der Verbände von Ost und West, sondern für die Geschäftsführung vor allem die Rücküberführung des ehemaligen Sitzes des Deutschen EC-Verbandes, „Haus Gottesfriede“ – das heutige Bildungs- und Begegnungszentrum (früher „Rüstzeitenheim“) und das Krankenhaus in Woltersdorf. Auch der Umzug der EC-Zentrale in sein heutiges Gebäude an der Leuschnerstraße wurde unter seiner Regie 1990 vollzogen.

All diese Aufgaben liefen über seinen Schreibtisch. Trotz solcher Herausforderungen galt Walter Lohrey stets als warmherzig, offen und fröhlich. Dass diese Herzenshaltung nicht von ungefähr kommt, hat er stets betont:

„Meine Freude hatte und hat einen Bezugspunkt, eine Bezugsperson, nämlich Jesus Christus und seine Gnade.“

Walter Lohrey war mit Leib und Seele ECler. Er hat sich mit einer großen Leidenschaft für die EC-Bewegung eingesetzt. Er hat den Deutschen EC-Verband gemeinsam mit anderen durch viele Herausforderungen manövriert. Wir sind dankbar für sein Leben und beten für seine Ehefrau Heide und für seine Familie um Hoffnung und Trost in aller Trauer.

Wir respektieren den Wunsch der Familie, dass die Beisetzung im engsten Familienkreis stattfindet und begleiten sie in der Fürbitte.
Zum Vormerken: Am 29.2.20 wird in Kassel eine Gedenkveranstaltung stattfinden, zu der wir separat einladen.

Klaus Göttler, EC-Generalsekretär
Simon Schuh, EC-Bundesgeschäftsführer