Cookie Consent by PrivacyPolicies.com
Neuer Leiter der EC-Indienhilfe

Seit dem 1. März hat die Sozial-missionarische Arbeit des ECs, oft nur „EC-Indienhilfe“ genannt, wieder einen neuen Leiter: Ulrich Mang.

Hier stellt er sich einmal kurz vor:

Hallo in die EC-Runde!
Mein Name ist Ulrich Mang und ich bin seit 01.03.2020 der neue Sozial-Missionarische Referent und Leiter der EC-Indienhilfe. Mit diesen Zeilen möchte ich mich kurz bei Dir und Euch vorstellen. Geboren und aufgewachsen bin ich im Großraum Karlsruhe. Meine geistliche Heimat war von Beginn an der örtliche Gemeinschaftsverband in Eggenstein. Später habe ich die ersten Kontakte mit dem EC-Blankenloch erhalten, der mir für viele Jahre zu einer neuen und sehr prägenden Heimat geworden ist.
Nach meiner Mittleren Reife und anschließenden Ausbildung habe ich das Abitur auf dem „Zweiten Bildungsweg“ gemacht und in Greifswald und Halle/Saale Theologie und Ethnologie studiert. Parallel dazu habe ich mich in verschiedenen Bereichen der kirchlichen Jugendarbeit, der halleschen Bahnhofsmission und der Flüchtlingsarbeit engagiert.
Ich bin mit Katrin verheiratet und gemeinsam haben wir einen knapp 1,5 Jahre alten Sohn. Gemeinsam leben wir in Halle/Saale und bringen uns in die dortige Landeskirche ein. Mit der EC-Indienhilfe verbinde ich einen von Christus geschenkten Blick für die Menschen in meiner direkten Umgebung und darüber hinaus. Ein Herz, das sich von der Situation anderer berühren lässt, für sie aktiv wird und sich für die Besserung ihrer Lebenssituation einsetzt. Mein Wunsch ist es gemeinsam mit anderen Menschen ein Hoffnungsgeber für Kinder und Jugendlichen (in Indien) zu werden. – Ich freue mich auf Deine und Eure Unterstützung.
Herzliche Grüße und bis bald
Dein und Euer Ulrich

?